Sommer, Sonne, Sand und Meer

Italien nimmt eine Gesamtfläche von etwa 301.260 qkm ein. Mit dem Volksentscheid vom 2. Juni 1946 wurde aus der Monarchie eine demokratische Republik. Wirtschaftlich teilt sich das Land in zwei Regionen - Norditalien, industriell und verkehrstechnisch hochentwickelt - Süditalien dünn besiedelt, reines Landwirtschaftsgebiet und an den Küsten Fischfang und aufstrebender Tourismus. Die italienische Seeschifffahrt ist leistungsstark, die Handelsflotte noch jung. Umfangreiche Erdölimporte werden über alle großen Häfen abgewickelt. Ein Land mit mannigfaltigen Landschaftsformen, wie sonnenüberflutete Küsten, schneebedeckte Gipfel und reichhaltiges Kulturerbe.

Italien